Herzlich willkommen beim bauma Innovationspreis!

Die bauma ist alle drei Jahre der Innovationsmotor für die internationale Bau-, Baustoff- und Bergbaumaschinenindustrie. Auf keiner anderen Messe gibt es so viele Neu- und Weiter- entwicklungen zu sehen und zu erleben. Die Spitzenverbände der Deutschen Bauwirtschaft, der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und die Messe München nehmen das zum Anlass, wiederkehrend zur bauma, den bauma Innovationspreis auszuloben. Mit dem Preis würdigen die Veranstalter Forschungs- und Entwicklungsteams von Unternehmen und Universitäten, die praxistaugliche Spitzentechnik für die Bau-, Baustoff- und Bergbauindustrie zur Marktreife bringen und dabei die Umwelt, die Ressourcen und den Menschen im Blick haben.

AKTUELLES

bauma Innovationspreis 2016: Nominierungen bekannt gegeben

Die Nominierungen für den bauma Innovationspreis 2016 stehen fest. Anlässlich des bauma Mediendialogs am 19. Januar 2016 in München gab Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, die 15 nominierten Unternehmen und deren Innovationen bekannt. Die Sieger werden am Vorabend der bauma, die von 11. bis 17. April auf dem Messegelände in München stattfindet, in der Allerheiligen-Hofkirche in der Residenz geehrt.

Der Innovationpreis wird in fünf Kategorien – Maschine, Komponente, Bauwerk/Bauverfahren, Forschung und Design – vergeben. Insgesamt gingen 118 Bewerbungen aus dem In- und Ausland ein. Die Jury hat nun jeweils drei Neuentwicklungen pro Kategorie für die Endausscheidung ausgewählt. Bei allen nominierten Innovationen handelt es sich um zukunftsfähige und wirtschaftliche Entwicklungen mit einem hohen Praxis-Nutzen, die einen Beitrag zur Energie- und Ressourceneffizienz und/oder zur Humanisierung der Arbeitswelt leisten.

Die Fachjournalisten, die am bauma Mediendialog teilnehmen, sind als Teil der Jury dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Die Nominierten für den bauma 2016 Innovationspreis sind:

Kategorie 1: Maschine
  • Der Kramer 5055e, Kramer-Werke GmbH
  • Automatisierte Vibroplatte, Ammann Schweiz AG
  • Mobile Batterieschalung, Weckenmann Anlagentechnik GmbH & Co KG

Kategorie 2: Komponente

  • SONO Wasser-Zement-Analysator, Imko GmbH
  • Intelligentes Kran-Faserseil, Teufelberger Seil GmbH
  • Liebherr Energiespeicher, Liebherr Components Biberach GmbH

Kategorie 3: Bauwerk/Bauverfahren

  • Verstärkung einer Stahlbrücke, Leonhard Weiss GmbH Co KG
  • Rohrverlegegerät RVG 1.0, Harald Gollwitzer Spezialtiefbau GmbH
  • Bau(hof)logistik 4.0 für KMUs, Johann Augel Bauunternehmung GmbH

Kategorie 4: Forschung

  • Beton-3-D-Druck, TU Dresden, Professur für Baumaschinentechnik
  • STEAM-Hybrid-Bagger, RWTH Aachen
  • MIDOS für Offshore Foundations, Bauer Maschinen GmbH in Kooperation mit University College of Dublin

Kategorie 5: Design

  • Concept Cab – The Future Genius, TU Dresden
  • Mecalac MWR, Mecalac France
  • Triple-Boom-Ausleger-System, Tadano Faun GmbH

Der Innovationspreis wird bereits zum elften Mal vergeben. Der Wettbewerb ist ein gemeinschaftliches Projekt unter der Federführung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie e.V. (HDB), des Zentralverbands des deutschen Baugewerbes e.V. (ZDB), des Bundesverbands Baustoffe - Steine und Erden e.V. (BBS) und der bauma.

 

Filme der Nominierten

Eine Initiative des VDMA, der bauma
und der Spitzenverbände der Deutschen Bauwirtschaft:

Logos der Spitzenverbände